Dienstag, 10. September 2019
9 Jahre Otium, 9 Jahre Ganztag am Gymnasium Steglitz – Wir danken Dir, Sarah!

Unsere geschätzte Kollegin Sarah Spode (ehemals Neumann) verlässt nun tatsächlich die Gefilde des Gymnasium Steglitz und damit auch das Otium, die offene Ganztagsbetreuung, um Lehrerin an einer Grundschule zu werden.

Foto: A. Knothe

Im August 2010 hat sie im Rahmen der neu geschlossenen Schulkooperation zwischen dem Gymnasium Steglitz, dem Mittelhof e.V. sowie dem Berliner Senat an der Einführung des Ganztages hier an der Schule maßgeblich mitgewirkt. Das heißt, sie war von Anfang an mit dabei und hat zwischendurch – bei personellen Engpässen – ganz alleine die Stellung gehalten. 9 Jahre lang hat sie hier die Arbeit aktiv mitgestaltet: Als fröhliche Menschenfreundin, von ihrer Arbeit überzeugte Erzieherin und begeisterte Erlebnispädagogin hat sie nicht nur die Schülerinnen und Schüler angesteckt und mitgerissen, sondern auch den Teamgeist des Otium immer hoch gehalten. Mehrere Klassenfahrten wurden von ihr begleitet und damit das Kollegium tatkräftig unterstützt. In der einen oder anderen Klasse hat sie mit individuell zugeschnittenen Teamtrainings mit dafür Sorge getragen, die Klassengemeinschaft zu stärken. Generell hat sie stets ein offenes Ohr für die Anliegen und Nöte der Kinder gehabt, diese ernst genommen und damit den aufmerksamen Umgang miteinander mitbestimmt.
Wir danken Sarah Spode für ihr Engagement und wünschen ihr für die Zukunft als Grundschullehrerin ganz viel Arbeitsfreude! Ihre zukünftigen Schüler*innen können sich glücklich schätzen!

Kategorie: Allgemein · Autor: ·