Dienstag, 4. Juni 2019
„Abifreie“ Tage = ein Baumhaus fürs Otium

Ausflüge zu unseren Lieblingsorten, teils mit tierischer Begleitung

Dieses Jahr wurden wir mit gleich fünf „abifreien“ Tagen regelrecht verwöhnt. Auch das Wetter war uns wohlgesonnen, sodass wir wieder all unsere Lieblingsziele unter freiem Himmel aufsuchen konnten.

Für alle 39 Otium-Kinder (aus Klasse 5-7) war etwas dabei, das sie neu entdecken konnten. Es wurde viel gespielt, gechillt, geteilt und gelacht. In der Kiesgrube wurden Tunnel gegraben, während auf dem Teufelsberg der Wind für unsere zahlreichen bunten Drachen vermisst wurde. Bei der Half-Pipe im Gleisdreieck-Park konnten neue Tricks auf dem Skateboard bzw. dem Roller geübt werden, während das Tempelhofer Feld dann zum Drachensteigen, Roller-Fahren und Skaten einlud. Frau Tebarths Hund Carlos wurde dort zu Wettrennen herausgefordert, während am letzten Tag im Gleisdreieck-Park dann Frau Bogdanis junger Vierbeiner Argo bespaßt und bewegt werden wollte. Der neu entdeckte Abenteuerspielplatz forderte schließlich die Fantasie und die Kraft der Kinder, die aus großen Baumstämmen ein Baumhaus bauten.

Alles in allem waren es wieder wunderschöne, entspannte Tage, an denen die Gemeinschaft und das geteilte Erleben im Vordergrund standen.

Wir gratulieren allen Abiturient*innen, die in derselben Zeit ihre mündlichen Leistungen erbracht haben!

Foto: Alexa Knothe

Kategorie: Allgemein · Autor: ·