Literatur – AG

erlesen
die Literatur-AG am Gymnasium Steglitz

[…] tief dankbar, dass ich in Steglitz wohne” – so notierte Kafka einst in seiner kurzen Berliner Zeit. Hätten Sie es gewusst?
Berlin ist groß und die Zahl der Autoren, die hier lebten und noch leben, erst recht! Nicht für jeden war und ist dabei sein “Potsdamer Platz […] der Platz vorm Rathaus in Steglitz” (schon wieder Kafka!).

Lust auf mehr? Mehr Lesen und mehr literarisches Entdecken? Für alle ab Klasse 10 gibt es die passende AG am Gymnasium Steglitz!

Auf den Spuren von James Joyce in Dublin

Auf den Spuren von James Joyce in Dublin (Juni 2007)

Die 2002 von Herrn Holtfrerich ins Leben gerufene und von ihm seitdem geleitete Literatur-AG bietet die Möglichkeit zur produktiven, aktivierenden und vertiefenden Auseinandersetzung mit Themen des Deutschunterrichts, aber vor allem auch darüber hinaus. Es gilt einerseits das literarische und kulturelle Leben Berlins einst und jetzt zu entdecken, literarische Spaziergänge, Lesungen und Theaterbesuche in unserer Stadt sind somit fester Bestandteil der AG. Andererseits steht ebenso das literarische Ausland im Fokus der Betrachtungen: Die Exkursionen nach Wien, Prag, Barcelona und Dublin waren dabei sicherlich Höhepunkte in der Arbeit mit der AG.

Literarisches Quartett zur WM im Literaturhaus Berlin (Juni 2006) (von rechts nach links: Albert Pöhler, Helmut Böttiger, Felix Rautenberg, Oliver Holtfrerich)

Literarisches Quartett zur WM im Literaturhaus Berlin (Juni 2006) (von rechts nach links: Albert Pöhler, Helmut Böttiger, Felix Rautenberg, Oliver Holtfrerich)

Die Literatur-AG besteht zur Zeit aus etwa 25 Schülern der 10.-13. Klasse des Gymnasium Steglitz. Die Beschäftigung mit Literatur und literarischen Orten findet dabei jedes Halbjahr auch anhand von vier in der Gruppe ausgewählten Werken statt, über die schließlich am Ende des Halbjahres unter der Leitung eines Schülers mit zwei jeweils wechselnden Kollegen und einem auswärtigen Gast öffentlich in dem von der AG initiierten “Steglitzer literarischen Quartett” diskutiert wird. Zehnmal konnte das Quartett bisher organisiert werden, aber ebenso wurden diverse Lesungen mit Autoren, z.B. am “Welttag des Buches”, oder von der Gruppe selbst an öffentlichen Plätzen veranstaltet. Einige der Aktionen fanden in enger Zusam-menarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Deutschen Literaturfonds und nicht zuletzt dem Literaturhaus Berlin statt, wo zum Beispiel im Rahmen des Kulturprogramms der Fußball-WM 2006 ein Abend gestaltet werden konnte.

Mehr über das Thema Literatur …