Sonntag, 4. August 2019
Deutsch-Leistungskurs in Weimar

Antikerezeption im Kontext der Weimarer Klassik

Weimar – eine Stadt, in der Pferdekutschen und Autos hintereinander die Straßen überqueren und das größte Kaufhaus nach einem Dichter benannt wurde: Goethe.

Ein extremer Kontrast zu Berlin!

Doch Weimar ist auch eine Stadt, in der man an jeder Ecke einem Stück deutscher Kultur und Geschichte begegnet: Goethe, Schiller, die Weimarer Republik, das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald nur eine halbe Stunde entfernt – kaum ein Ort in Deutschland zeigt so viele Aspekte unserer Geschichte wie Weimar.

Foto: Stm

Grund genug für den Deutsch-Leistungskurs im Rahmen der Projekttage zu einer dreitägigen Reise in das berühmte Städtchen aufzubrechen.

Während unseres Aufenthalts besichtigten wir nicht nur Goethe und Schiller in ihren seit langem für die Öffentlichkeit zugänglichen Wohnhäusern, besichtigten die berühmte Anna-Amalia-Bibliothek und setzten uns mit den Schrecken im KZ Buchenwald auseinander, wir entdeckten auch immer wieder Spuren der griechischen und römischen Antike, beispielsweise im Römischen Haus und den Darstellungen von Goethe und Schiller, die sich die Antike oft zum Vorbild nahmen. Insgesamt verbrachten wir sehr interessante und beeindruckende Tage in Weimar, in denen wir kaum einem wichtigen Aspekt der Geschichte nicht begegneten.

Kategorie: Allgemein · Autor: ·