Montag, 20. Mai 2019
Europäische Metropolen und Mobilität

Diskussion über nachhaltige urbane Mobilitätskonzepte

Interessierte Schüler*innen des Grundkurses Geografie und der Oberstufe nahmen an einer Diskussion über nachhaltige urbane Mobilitätskonzepte in Europa teil.

Kopenhagen ist die Welt-Fahrradhauptstadt mit Fahrradbrücken, sicheren Radwegen und einer grünen Welle für Radfahrende zur Hauptverkehrszeit. In Amsterdam werden bis 2023 11.000 Autoparkplätze ersatzlos gestrichen. In Paris wird das Seine-Ufer von Autos befreit und in einer Flaniermeile verwandelt. In Tallin wird der ÖPNV kostenlos angeboten.

Und in Berlin? Mit Expert*innen aus vier unterschiedlichen Ländern Europas diskutierten wir, was wir von unseren Europäischen Nachbarn lernen können, wenn wir über nachhaltige Mobilitätskonzepte in der Stadt sprechen.

Vielen Dank den Veranstaltern Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa und Bicicli Holding GmbH sowie den Geografie-Interessierten der Schule.

Foto: Rb

Kategorie: Allgemein · Autor: ·