Donnerstag, 28. März 2019
Deutsch- und Geographie-LK auf der Buchmesse

Leipzig – der Inbegriff des Literaturbetriebs

Am Donnerstag, den 21.3.2019, besuchten wir – eine Gruppe von 22 Schülerinnen und Schülern – mit Frau Rosenkranz und Herrn Reinhold die Leipziger Buchmesse. Trotz einer etwas holprigen Fahrt kamen wir nach 2 Stunden gut gelaunt im sonnigen Leipzig an. Dank der gleichzeitig stattfindenden Mangacom wurden wir dort von einer bisher unbekannten Farbenvielfalt der Kostüme überflutet. Manche von uns konnten sich dann über zahlreiche Gratisgeschenke freuen, andere gingen leider leer aus, konnten sich aber mit dem Anblick vieler schöner Bücher trösten. Neben Manga-Verlagen und Vertretern der Medienbranche waren auch Schulbuchverlage und politische Institutionen vertreten. So konnten alle Bedürfnisse erfüllt werden. Später erzählte uns Frau Wassermann (die Mutter eines Mitschülers) etwas über den Wagenbach-Verlag und die Bedeutung der Messe insbesondere für kleine Verlage. Viele Eindrücke sammelten wir auch beim Poetry Slam, wo uns Marie Radkiewicz (die amtierende Berliner U20-Meisterin) und Aron Boks eigene Texte vortrugen. Auf der Rückfahrt gäbe es neben kleineren Missverständnissen auch neue Kontakte, die vor allem beim gemeinsamen Kartenspielen entstanden. Müde, aber erfüllt von vielen neuen Eindrücken kamen wir pünktlich an unserer Schule an.

Insgesamt ein lohnender Ausflug in die Welt der Bücher und Verleger.

Foto: Reinhold

Kategorie: Allgemein · Autor: ·