Dienstag, 6. November 2018
Unterricht am anderen Ort

Bericht über die Religionsexkursion der 8c

Foto: Michael Reinhold

Am Mittwoch, den 17. Oktober 2018, sind die Schüler/innen, die am katholischen Religionsunterricht teilnehmen, ins Franziskanerkloster nach Pankow gefahren. Denn es war unser Wunsch, etwas zu spenden.

Dort gibt es eine Suppenküche, eine Hygienestation und eine Kleiderkammer. Bedürftige Gäste erhalten jeden Tag eine kostenlose warme Suppe, aber auch ein Frühstück. Zur Suppe gibt es manchmal auch noch einen Nachtisch. Die Gäste können in einem sehr hellem Raum mit großen Glasfenstern auf einfachen Bänken essen und trinken. Täglich kommen ca. 250 Personen. Die Art der Suppe richtet sich nach den Spenden, die das Kloster erhält. Demnächst wird es also eine Bohnensuppe mit Pilzen, Möhren und weiteren Gemüsen geben…

Wir wurden von Bruder Andreas durch das Kloster geführt. Wir sprachen mit ihm über die Bedeutung von Essen, den Umgang mit diesen und darüber hinaus über die Bedeutung des Mindesthaltbarkeitsdatums. Im angrenzenden Gebäude gibt es im Erdgeschoss eine Kapelle; in den oberen Geschossen leben die Mönche.

Ferner arbeiten rund 70 ehrenamtliche Helfer im Kloster mit.

Es war für uns eine Erfahrung, die uns alle irgendwie auch ein wenig nachdenklich machte.

Kategorie: Allgemein · Autor: ·