Sonntag, 24. Mai 2015
“Otium” offene Ganztagsbetreuung

„Heute bin ich Gärtner“

Img_0512

Foto: Katharina Tebarth

So hieß der Workshop, den wir mit unseren Otiumkindern während der abiturfreien Tage in der Domäne Dahlem besuchten. Zuerst wurde ein großes Beet umgegraben und vom Unkraut befreit, dann wurde gepflanzt und gewässert.

Mit diesem Wissen und vielen guten Ideen planten die Schülerinnen und Schüler wie nun unser eigenes Schulbeet aussehen sollte. Klar war, dass es neben schönen Blumen auch Kräuter und einige Obstbäume geben sollte.

Am Dienstag fuhren wir mit der ganzen Gruppe zum Pflanzencenter, ließen uns dort inspirieren und kauften schließlich zwei große Einkaufswagen voller Pflanzen und Sämereien.

Hochmotiviert gingen die Schülerinnen und Schüler an die Arbeit im eigenen Beet. Dabei zerbrach ein Spaten beim Umgraben und nach dem Pflanzen wurden nicht nur die Blumen, sondern auch die Füße des einen oder anderen Mitschülers gewässert.

Und damit jeder weiß, was dort gepflanzt und gesät wurde, bastelten die Kinder für die Lupinen, den Sommerflieder, den Ginster und all die anderen Pflanzen kleine Namensschilder mit den deutschen, lateinischen und griechischen Namen der Pflanzen.

Diese drei Tage haben uns allen großen Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich sehen und riechen lassen.

Kategorie: Allgemein · Autor: ·