Mittwoch, 15. November 2017
Das YoYo-Fieber ist ausgebrochen!

Yo-Yo-AG neu im Otium

Foto: Katharina Tebarth

Es fing mit zwei Siebtklässlern an: Sie waren mit dem hochansteckenden YoYo-Fieber „infiziert“ und steckten schnell andere an.
In allen Pausen, jeder freien Minute mussten sie ihr YoYo herausholen und üben. Sie konnten gar nicht anders! Andere standen irritiert daneben und staunten über ihr Können. Bald fragten sie: „Darf ich auch mal probieren?“ Schnell steckten sie sich an und kamen schon bald mit ihren eigenen YoYos zur Schule, um nun auch in jeder freien Minute, in jeder Pause fieberhaft zu üben. Nun haben wir im Otium eine „Quarantänestation“ für unsere YoYo kranken Schüler*innen eingerichtet.

Ab sofort treffen sie sich immer freitags um 14:30 Uhr im Otium, um gemeinsam zu trainieren. Dies geht auch ohne eigenes YoYo, da das Otium 8 YoYos zum Ausleihen gekauft haben.

Merke: YoYo-AG mit Tim und Min-Oh immer freitags ab 14:30 Uhr.

Kategorie: Allgemein · Autor: ·